Medizinische und pharmazeutische Übersetzungs- und Dolmetscherleistungen

Close Icon
   
Contact Info     Englisch / Russisch

Terminologiemanagement   arrow

Wissen ist das Fundament jedes Unternehmens. Die Aufgabe des Terminologiemanagements besteht darin, dieses Wissen zu sammeln, logisch zu strukturieren, konsistent zu erweitern und überall nutzen zu können. Ein unzureichendes Terminologiemanagement kann dazu führen, dass die Terminologie inkonsistent wird und dadurch Übersetzungen mit widersprüchlichen Definitionen entstehen. Um dies zu vermeiden, sollen sämtliche Fachbegriffe stets einheitlich übersetzt werden. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, dass beim Übersetzen lediglich firmenspezifische Termini verwendet werden, die für einen Auftraggeber immer gleich übersetzt werden. Ein aktives Terminologiemanagement bei Produkten, Fachbegriffen und Innovationen ist daher ein wichtiger Bestandteil des Übersetzungsprozesses.

Durch den Einsatz hochentwickelter Translation-Memory-Systeme und professioneller Terminologie-Datenbanken kann GLOBAL MEDIK einen optimierten Übersetzungsprozess, maximale Konsistenz der verwendeten Terminologie und eine verbesserte Qualitätssicherung gewährleisten.

Translation-Memory-Systeme

Ein Translation-Memory-System ist eine Übersetzungs-Datenbank, die Textteile mit ihrer Übersetzung speichert. Die bereits übersetzten Segmente werden im Übersetzungstool automatisch angezeigt oder zur Bearbeitung vorgeschlagen. Außerdem kann die gesamte Terminologie innerhalb eines Auftrages oder eines Unternehmens als ein Translation Memory (TM) in einem speziellen Format gespeichert werden und in weiteren Übersetzungs-Software verwendet werden. Die TMs können problemlos per E-Mail verschickt und im Rahmen anderer Übersetzungsaufträge benutzt werden. Dadurch werden nicht nur Kosten gespart, sondern auch Einheitlichkeit und Präzision sichergestellt.

Translation Memory ist jedoch keineswegs zu verwechseln mit maschineller Übersetzung, bei der die Übersetzung automatisch durch ein Computerprogramm generiert wird. Besonders erfolgversprechend ist der Einsatz von Translation-Memory-Systemen bei der Übersetzung von Texten mit einer hohen Aktualisierungsfrequenz, häufig wiederkehrenden Formulierungen oder Ähnlichkeiten im Hinblick auf andere Texte.

Folgende Dokumentationen sind für den Einsatz vom Translation Memory geeignet:

  • Technische Handbücher, Bedienungsanleitungen, Produktkataloge und ihre Updates
  • Websites, Software und ihre Lokalisierungen
  • Unterlagen zu verschiedenen Produktvarianten

Für den Einsatz von TMs müssen die zu übersetzenden Texte in elektronischer Form und einem bearbeitbaren Dateiformat zur Verfügung gestellt werden.

Danach wird geprüft, ob eine Bearbeitung Ihrer Texte mit einem TM sinnvoll ist. Wenn ja, dann werden die Dokumente entsprechend bearbeitet (Formatierungsarbeit).

Außerdem kann ein Alignment durchgeführt werden, um die nachträgliche Verwertung von bereits vorhandenen Übersetzungen, die nicht mit einem Translation-Memory-System angefertigt wurden, zu ermöglichen. Zielsetzung ist dabei, eine Terminologie-Datenbank für künftige Übersetzungsprojekte aufzubauen und eine größtmögliche Konsistenz im Verhältnis zu weiteren Dokumenten zu erlangen.

Terminologie-Datenbanken

In Zusammenarbeit mit Ihnen erstellt GLOBAL MEDIK Datenbanken, Glossare, Äquivalenztabellen und Terminologielisten, die dabei helfen, das Know-how Ihres Unternehmens zu fixieren. Ein firmenspezifisches Wörterbuch oder Glossar ist ein unersetzbares und vielseitig verwendbares Hilfsmittel. Das ermöglicht Ihnen

  • die Vereinheitlichung des Sprachgebrauchs Ihres Unternehmens
  • die Erhöhung der Konsistenz der Dokumentation und Übersetzungen
  • die Beschleunigung der Einarbeitung neuer Mitarbeiter